Jahresberichte: 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2020 | 2021 |

Freiwillige Feuerwehr Wendtorf

 

„Vermehrte Einsätze 2008“ und der

„2. goldene Stern“

 

Ein doch sehr intensives Feuerwehrjahr liegt fast hinter uns. Im Vergleich zum Vorjahr haben wir  in diesem Jahr mehr Einsätze zu verzeichnen, nachfolgend eine Auflistung bis Mitte November mit den Alarmierungszeiten:

 

21.03.08          04:28 Uhr        Großbrand in Lutterbek, Wohnhaus

22.04.08          16:48 Uhr        Technische Hilfe, Marina Hafen

20.06.08          20:52 Uhr        Brand VW-Bus auf der Marina

25.07.08          00:38 Uhr        Brand Container, Campingplatz Fördeblick, Stein

28.07.08          16:30 Uhr        Flächenbrand Feldmark Ellernbrook

07.08.08          20:41 Uhr        Technische Hilfe

09:08.08          16:40 Uhr        Technische Hilfe

10.08.08          02:43 Uhr        Technische Hilfe

16.08.08          16:34 Uhr        Entstehungsbrand Stein, kein Einsatz

07.10.08          05:40 Uhr        Ölwehr in Hohwacht, Yachthafen Lippe

09.11.08          13:50 Uhr        Technische Hilfe

 

Auf der Jahreshauptversammlung am 25.01.08 hat die Jugendwehr eine Spende
von € 2.000,00 von Frau Gisa Wiese erhalten. Mit diesem Geld wurde ein Computer, ein Drucker und ein Beamer für die Ausbildung beschafft. Für diese großzügige Spende nochmals vielen Dank. Unser Kamerad Ralf Huhn erhielt das Brandschutzehrenzeichen in Silber für 25-jährige aktive Mitgliedschaft. Die Bandschnalle für 30 Jahre erhielt der LM Lothar Grünberg, für 10 Jahre der HFM Christian Grünberg, unsere Ehrenmitglieder, Ernst Evers, Franz Huhn und Heinrich Klindt wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

 

Im abgelaufenen Jahr wurden 17 Übungsabende durchgeführt. Themen an diesen Übungsabenden in Theorie und Praxis sind z.B. Retten, Selbstretten, Knoten und Stiche, FwDv 3 Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, Technische Hilfe. In Zusammenarbeit mit der FF Schönberg haben wir z.B. einen Verkehrsunfall dargestellt und eine eingeklemmte Person aus dem Fahrzeug mit Schere und Spreitzer befreit. Die Atemschutzgeräteträger waren in der Übungsstrecke der Kreisfeuerwehrzentrale. Hier stehen Fittnessgeräte für die körperliche Ertüchtigung bereit, weiterhin steht eine Übungsstrecke mit Hindernissen zur Verfügung. Am 25.10.08 fand eine Übung mit der 9. Feuerwehrbereitschaft in Schönberg statt. Hier hatten die Schönberger Kameraden eine Großübung vorbereitet.  Die Hydranten in der Gemeinde wurden überprüft und „winterfest“ gemacht. Vier Mitglieder haben die Truppführerausbildung Teil A erfolgreich  abgeschlossen, fünf Mitglieder absolvierten den Lehrgang Sprechfunker, ein Kamerad hat einen Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule in Harrislee absolviert.

 

 

 

 

Nach 2007 haben wir uns am 11.10.08 wieder einer Leistungsbewertung gestellt. Die Einsatzübung wurde auf dem Hof von Claus Heller durchgeführt. Das LF8/6 hatte die Aufgabe, die Personenrettung und den Löscheinsatz von der Strandstraße durchzuführen.  Die vermisste Person wurde von Atemschutzgeräteträgern gerettet. Das LF16TS hatte die Aufgabe, die Wasserversorgung und die Brandbekämpfung von der Dorfstraße  vorzunehmen.

 

Nach Abschluss der Übung das erfolgreiche Ergebnis: 289,67 Punkte, gefordert sind 200 Punkte. Vom Leiter der  Bewertungskommission, HMB Hermann Buhmann wurde dem Wehrführer der „2. Stern“  überreicht. Am Feuerwehrhaus wurde die Auszeichnung am bereits vorhandenen Schild angebracht.

Sehr erfreulich war, dass doch sehr viele Zuschauer anwesend waren. Bei dieser Veranstaltung teilte uns Bürgermeister Steffen mit, dass der Beschaffung der Absauganlage nichts mehr im Wege steht. 

 

 

Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir bei den Veranstaltungen der Gemeinde mitgewirkt. Beim Osterfeuer haben wir Brandwache gehalten, beim Strohfest im Rahmen der Probsteier Korntage und bei den Hafenfesten waren wir eingebunden.

 

Im Mai fand wieder unsere Fahrradtour durch die Probstei statt, zum Abschluss wurde am Feuerwehrhaus gegrillt. Die Busfahrt mit 41 Teilnehmer führte uns vom 05.09. bis zum 08.09.08 ins Weserbergland. In einem Vier-Sterne Hotel in Hameln hatten wir unser Quartier. Verpflegung und Unterbringung waren optimal. Neben einer Weserfahrt haben wir die Umgebung erkundet. Ein großes Dankeschön an unseren kundigen Busfahrer, Jens-Peter Bohnhoff aus Wendtorf.

                                                                                                                                            

Am 28.11.08 wurde zum 7. Mal ein Tannenbaum vor dem Feuerwehrhaus angeleuchtet .

Der Baum wurde von der Fa. Mundt aus Schönberg gespendet und eine Woche vorher von einigen Kameraden geholt und aufgestellt. Die Kinder erhielten vom Nikolaus eine Tüte mit Leckereien. Für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Pommes und Punsch war gesorgt.

 

Auf der Mitgliederversammlung am 17.10.08 wurde eine neue „Schriftführung“ gewählt. Nach vielen Jahren hat Lothar Grünberg sein Amt zur Verfügung gestellt, die Verabschiedung erfolgt bei der Jahreshauptversammlung. Das Amt bleibt aber in der Familie, zu seinem Nachfolger wurde der Hauptfeuerwehrmann Martin Grünberg gewählt.

 

 

 

 

Im kommenden Jahr steht ein großes Jubiläum ins Haus

 

75 Jahre Feuerwehr Wendtorf

 

Am 09.05.2009 wird in der Freizeithalle zusammen mit den Wehren aus Stein, Lutterbek und Brodersdorf , die ebenfalls alle 75 Jahre bestehen, ein Festkommers stattfinden.

 

Weiterhin wird in Wendtorf am 11.10.09 der Kreisfeuerwehrmarsch durchgeführt.

 

Für das Jahr 2009 sind folgende Veranstaltungen geplant:

Feuerwehrball, Busfahrt, Tannenbaum anleuchten und als Abschluss die Weihnachtsfeier für die aktiven Mitglieder. Die genauen Termine werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

 

Jetzt ein ganz wichtiges Thema:

 

Stellen Sie sich vor es brennt, Personen, Tiere oder Sachwerte sind in Gefahr und keiner kommt…………….., ist das möglich?

 

                                                           Leider ja,

 

ein furchtbares Szenario, oder?

 

Bei einem Ernstfall sind am Tag maximal 4 Kameraden vor Ort. Ein Einsatz unter Atemschutz ist nicht möglich, dafür werden 4 Kameraden benötigt, das bedeutet, dass aus den Nachbarorten zusätzliches Personal alarmiert werden muss. Hier geht kostbare Zeit verloren.

 

Gemäß § 2 des Brandschutzgesetzes ist die Gemeinde unter anderem verpflichtet eine öffentliche Feuerwehr zu unterhalten. Sie ist daher auf die Mitwirkung bzw. auf die Bereitschaft der Bevölkerung angewiesen. In der Gemeinde ist ein großes Potenzial von Mitbürgerinnen und Mitbürger vorhanden, sich für den Feuerwehrdienst einzusetzen.

  

                        Überdenken Sie die Sache mal, kommen Sie vorbei!!

 

Ein Dienstplan für das kommende Jahr wird am Schaukasten ausgehängt. Sie können jederzeit vorbeikommen.

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

 

Gemeindewehrführer                                   Dieter Röhlk,  Strandstr. 9a,             Tel. 9848

Stellvertr. Gemeindewehrführer       Marco Evers,  Dorfstr. 18,                Tel. 5391

 

 

Zum Schluss möchten wir es nicht versäumen uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, den fördernden Mitgliedern sowie der Gemeindevertretung und unserem Bürgermeister für die Unterstützung zu bedanken.

 

 

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2009.

 

 

Dieter Röhlk

Neuigkeiten
W-P ® V2.50.2