Jahresberichte: 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2020 | 2021 |

 

Freiwillige Feuerwehr Wendtorf

 

„75 Jahre Feuerwehr Wendtorf“

 

Das Jahr 2009 stand ganz im Zeichen unseres Jubiläums. Im Kreis Plön feierten in diesem

Jahr eine ganze Anzahl von Wehren das 75-jährige Bestehen.

 

Doch beginnen wir das Feuerwehrjahr 2009 mit der Jahreshauptversammlung.

Neben den üblichen Regularien hatten wir auch mehrere Ehrungen und Beförderungen

auf der Tagesordnung. Vom Kreiswehrführer wurde unserem ehemaligen langjährigen Schriftwart, dem LM Lothar Grünberg, das schleswig-holsteinische Feuerwehrehrenkreuz in Bronze verliehen. Kamerad Grünberg war 28 Jahre Schriftwart und bis zum 57. Lebensjahr Atemschutz-Geräteträger, eine beachtliche Leistung.

Weiter wurden geehrt:

Peter Clausen für 30-jährige, Marco Evers, Uwe Bohmsach-Path und Jörg Stuhr für 20-jährige

Lara Bandowski und Sven Hinzmann für 10-jährige Mitgliedschaft.

Befördert wurden Lara Bandowski zur Oberfeuerwehrfrau, Sven Hinzmann, Henning Grünberg und Andre Schwarten zu Oberfeuerwehrmännern.

 

Einsatzmäßig war das Jahr „ungewöhnlich ruhig“. Im März wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B 502 gerufen, mehrere Einsätze unter der Sparte Wetterschäden

wurden abgearbeitet und beim Rohrbruch in der Schulstraße haben wir mit einer Schlauchleitung die Aufrechterhaltung der Wasserversorgung sichergestellt.

 

Die Einsatzschutzkleidung der Kameraden befindet sich in der Fahrzeughalle des

Feuerwehrhauses. Gerade bei Einsatzfahrzeugen mit Dieselmotor sind die Schadstoffemissionen groß. Wir haben daher 2007 bei der Gemeinde den Antrag gestellt, im Feuerwehrhaus eine Abgasabsauganlage zu installieren. Im März war es soweit, die Anlage für alle drei Fahrzeuge wurde montiert und in Betrieb genommen. Die Gesundheit der Kameraden hat absoluten Vorrang, daher war diese Anschaffung unumgänglich.

 

Wie am Beginn des Berichts bereits erwähnt, hat die FF Wendtorf in diesem Jahr ihr

75-jähriges Bestehen gefeiert. Diese Veranstaltung fand am 09.05.09 in der geschmückten Freizeithalle in Wendtorf statt. Wir haben dieses Fest zusammen mit den Wehren aus Stein, Lutterbek und Brodersorf durchgeführt.

 

In diversen Besprechungen wurde alles bis ins kleinste Detail geplant.

Die Zusammenarbeit unter den Wehren bei der Ausrichtung dieser Veranstaltung, es waren ca. 400 Gäste anwesend, war hervorragend. Unserem Kameraden, dem Oberlöschmeister Jörn Kenklies wurde das Brandschutzehrenzeichen in Silber für

25-jährige aktive Mitgliedschaft verliehen.

 

Am 15.08.09 fand anlässlich des Jubiläums ein Sommerfest vor dem Feuerwehrhaus statt.

Die Schulstrasse wurde gesperrt, der Vorplatz und die Straße mit Zelten für die Verpflegung und für die Musik ausgestattet, die Jugendwehr, die ebenfalls in diesem Jahr ein Jubiläum, das 10-jährige, feiert hatte diverse Spiele für die Kinder aufgebaut. Die Feuerwehrkapelle Gadendorf am Nachmittag und der DJ Maik am Abend sorgten für Unterhaltung.

Bei Kaffee und Kuchen, sowie bei Gegrilltem, kühlen Getränken und Cocktails kam ein jeder auf seine Kosten. Hier einmal ein herzliches DANKESCHÖN an alle Kuchenspender und an alle Helfer, die sich bei diesem Fest eingebracht haben.

Am Abend hätten es gerne mehr Besucher sein können!!

 

Alle zwei Jahre findet der Kreisfeuerwehrmarsch des Kreises Plön statt. Am 11.10.09 wurde dieser Marsch in Wendtorf durchgeführt. Aus dem Kreis Plön haben ca. 440 Personen teilgenommen. Auf zwei Strecken, fünf und zehn Kilometer, konnte marschiert oder gelaufen werden. Die FF Wendtorf war mit der Organisation für die Verpflegung und für die Logistik im Naturerlebnisraum eingebunden. Für die Betreuung der Strecke und für die Besetzung der einzelnen Stationen konnten wir die Wehren Stein, Lutterbek, Brodersdorf, Laboe, Barsbek und Wisch gewinnen. Ein Dankeschön an die genannten Wehren für die Unterstützung und für die Damen, die zu dieser frühen Stunde -06.00 Uhr-, für das deftige Frühstück gesorgt haben.

 

Im abgelaufenen Jahr wurden 15 Übungsabende durchgeführt. Themen an diesen Übungsabenden in Theorie und Praxis sind z.B. Retten, Selbstretten, Knoten und Stiche,

FwDv 3 Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz, Technische Hilfe sowie Übungen mit dem Ölwehrboot.

 

Hier üben wir das Ausbringen der Ölsperren im Hafengebiet, wir verfügen über 200 Meter,  um bei einem Ölaustritt den Schaden so gering wie möglich zu halten. Das ausgetretene Öl wird dann „eingefangen“ und von einem Fachunternehmen fachgerecht entsorgt.

 

Die Atemschutzgeräteträger waren in der Übungsstrecke der Kreisfeuerwehr-zentrale.

Hier stehen Fitnessgeräte für die körperliche Ertüchtigung bereit, weiterhin steht eine Übungsstrecke mit Hindernissen zur Verfügung. Am 12.06.09 wurde eine Fahrübung nach Koordinaten vom II. Zug der 9. Feuerwehrbereitschaft durchgeführt. Die Hydranten in der Gemeinde wurden überprüft und „winterfest“ gemacht.  Es wurden Lehrgänge auf Kreisebene und an der Landesfeuerwehrschule in Harrislee absolviert.

 

Im März veranstalteten wir wieder unseren traditionellen Feuerwehrball, wie gehabt, wieder mit einer Tombola. Auf diesem Wege danken wir allen Spendern für die Geld- und Sachspenden. Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir bei den Veranstaltungen der Gemeinde mitgewirkt. Beim Osterfeuer haben wir Brandwache gehalten, beim Strohfest im Rahmen der Probsteier Korntage und bei den Hafenfesten waren wir eingebunden. Die Busfahrt in diesem Jahr führte uns im September ins Münsterland.

Am 28.11.09 wurde zum 8. Mal ein Tannenbaum vor dem Feuerwehrhaus angeleuchtet. Der Baum wurde von der Fa. Mundt aus Schönberg gespendet und eine Woche vorher von einigen Kameraden geholt und aufgestellt. Die Kinder erhielten vom Nikolaus eine Tüte mit Leckereien. Für das leibliche Wohl mit Bratwurst, Pommes und Punsch war gesorgt.

 

Für das Jahr 2010 sind folgende öffentliche Veranstaltungen geplant:

Feuerwehrball, Busfahrt, Tannenbaum anleuchten. Die genauen Termine werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

 

Als aufmerksamer Leser werden Sie jetzt wissen was kommt….

Wie schon in den vergangenen Jahren sind wir weiterhin bemüht unseren Personalbestand zu erhöhen. Jedes Jahr im Wendtorfer Anzeiger dieser Aufruf, Resonanz Fehlanzeige.

Nun wird diese Sache jedoch „brandaktuell“

Vom Kreisfeuerwehrverband wird eine Mindest-Sollstärke gefordert.

Diese Mindest-Sollstärke beträgt zur Zeit 27 aktive Mitglieder.

 

Die FF Wendtorf kann diese Mindest-Sollstärke nicht mehr erfüllen.

 

Zur Zeit verrichten 24 aktive Mitglieder ihren Dienst in der Feuerwehr, davon sind

3 Kameraden nicht mehr in Wendtorf wohnhaft. Die Alterspyramide spricht auch nicht für uns, das Durchschnittsalter liegt zur Zeit bei 41,0 Jahren.

 

Die Gemeinde ist lt. § 2 des Brandschutzgesetzes verpflichtet zur Sicherstellung

des abwehrenden Brandschutzes und der technischen Hilfe eine angemessene leistungsfähige öffentliche Feuerwehr zu unterhalten.  Sie ist daher auf die Mitwirkung bzw. auf die Bereitschaft der Bevölkerung angewiesen. In der Gemeinde ist ein großes Potenzial von Mitbürgerinnen und Mitbürger vorhanden, sich für den Feuerwehrdienst einzusetzen.

 

Es besteht dringender Handlungsbedarf, kann die Gemeinde keine Feuerwehr mehr unterhalten, wird eine Pflichtfeuerwehr aufgestellt werden müssen. Das würde bedeuten, dass alle Bürgerinnen und Bürger vom vollendeten 18. bis zum vollendeten 50. Lebensjahr

Dienst in der Pflichtfeuerwehr als ehrenamtliche Tätigkeit für die Gemeinde zu übernehmen und auszuüben.

 

Auf dieses Thema will ich jedoch nicht weiter eingehen. Ich hoffe doch, dass sich

Junge engagierte Bürgerinnen und Bürger für den Dienst in der Feuerwehr entscheiden.

 

                        Überdenken Sie die Sache mal, kommen Sie vorbei!!

 

Ein Dienstplan für das kommende Jahr wird am Schaukasten ausgehängt. Sie können jederzeit vorbeikommen und sich informieren.

 

Ab August sind wir wieder im Internet, klicken Sie doch einfach mal auf:

 

 www.feuerwehr-wendtorf.de

 

Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung:

 

Gemeindewehrführer                        Dieter Röhlk,  Strandstr. 9a,             Tel. 9848

Stellvertr. Gemeindewehrführer        Marco Evers,  Dorfstr. 18,                Tel. 5391

 

Zum Schluss möchten wir es nicht versäumen uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, den fördernden Mitgliedern sowie der Gemeindevertretung und unserem Bürgermeister für die Unterstützung zu bedanken.

 

Wir wünschen Ihnen allen eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und ein erfolgreiches Jahr 2010.

 

Dieter Röhlk

Gemeindewehrführer

 

Neuigkeiten
W-P ® V2.50.2